Cora Chilcott
Schauspielerin & Sängerin
Bild: Michael JochInformationen

Sternstunden großer Filmmelodien

Ein musikalisch-literarischer Streifzug durch das letzte Jahrhundert


Viele dieser Filmschlager und Melodien wurden legendär und sogar weltberühmt. Große Sänger und berühmte Schauspielerinnen interpretierten die eigens für Filme komponierten Stücke und verhalfen ihnen so zu ganz zeitlosen, eigenständigen und nicht nur an das Genre Film gebundenen Liedern. So wie die damals fast unbekannte Marlene Dietrich als Lola Lola in einem der ersten deutschen Tonfilme namens "Der blaue Engel" schlagartig weltberühmt werden sollte und mit ihr die genialen Liedkompositionen eines Friedrich Hollaenders.
Ebenso große UFA-Schlager wie "Yes, Sir!" von Ralph Benatzky, "Das gibt’s nur einmal" von Werner Richard Heymann oder Theo Mackebens "So oder so ist das Leben" und große Hollywood-Songs wie "Over the Rainbow" oder "As times goes by" zeigen einen illustren Querschnitt der Filmmelodien des 20. Jahrhunderts, welche von kleinen Anekdoten über die Stars und Filme umrahmt werden.
Zu diesem Reigen gesellt sich an diesem Abend die eindrucksvolle Filmmusik aus der Feder von Hartmut Behrsing selbst, der sich nicht nur mit seinen Kompositionen für die Reihe des DDR-Fernsehens "Polizeiruf 110", vor allem der berühmten Vorspann-Musik, einen Namen gemacht hat.

Informationen

Musikalisch-literarisches Programm

Cora Chilcott - Gesang und Lesung
Hartmut Behrsing - Klavier, Posaune und Gesang

Programmdauer: ca. 90 Minuten
Idee, Buch: Cora Chilcott
Arrangements und Kompositionen: Hartmut Behrsing

Referenzen:
Theater Zimmer 16 Berlin, Kavalierhaus Pankow, Vogtlandhalle Greiz